10 Jahre Gebetshaus Heidelberg

Rückblick 10 Jahre Gebetshaus Heidelberg – Impressionen

Ihn anbeten bei Tag und bei Nacht in der Mitte unserer Stadt … weil ER es wert ist !
 
Bei über zehntausend Stunden Gebet war dies unser Motto.
So viele wunderbare Begegnungen mit IHM, zur Ruhe kommen vor IHM, gestärkt werden durch IHN.
Wort Gottes beten und es in einer neuen Dimension erleben, sich als Braut Christi neu besinnen und Seine Gemeinde lieben lernen. Immer wieder für viele eine reiche Lebensstation und Erfahrung.

Einblicke – Erfahrungen und Statements von Freunden & Betern des Gebetshauses hier
 

Wohnzimmer.Lobpreis.Gottesdienst – Segen.Leben.

Leben im Segen – Segen leben … in der Dimension des Königreiches Jesu leben. Was bedeutet eigentlich Segen und wie lebe ich im Segen und kann Segen für andere leben und sein?

Wenn Du mehr darüber erfahren und tiefer in die Dimension des Segens Gottes eindringen möchtest, sei beim Wohnzimmer.Lobpreis.Gottesdienst am kommenden Sonntag, 07.03.2021 17h live und interaktiv dabei. Hier einloggen.

Kurzer Impuls – viel Lobpreis und Anbetung in Seiner Gegenwart.
Abschließend das Angebot von Outbreak-Groups um mit anderen über das Gehörte ins Gespräch zu kommen und/oder andere Leute kennenzulernen.

Herzliche Willkommen!

Wohnzimmer.Lobpreis.Gottesdienst – Freiheit

Veranstaltung am 7. Februar 2021 17:00 h interaktiv & online

Hier der Link zur Veranstaltung

Freiheit VON – Freiheit IN – Freiheit FÜR, die drei Dimensionen gelebter Freiheit – wie kann ich sie finden und in ihnen leben.
Kurzer Impuls – viel Lobpreis und Anbetung in Seiner Gegenwart.
Abschließend das Angebot von Outbreak-Groups um mit anderen über das Gehörte ins Gespräch zu kommen und/oder andere Leute kennenzulernen.

Die Unruhe und Ungewissheit unserer Zeit ruft so deutlich nach Ruhe, Frieden und Verlässlichkeit.

Wie kann ich in diesen Tagen diese Ruhe Gottes finden, leben und in meinem Umfeld weitergeben ?

Das ist das Thema des Wohnzimmer.Lobpreis.Gottesdienst für den Impuls, aber auch ganz praktisch in einer inspirativen Lobpreis und Anbetungszeit.

Wesentlich beim Wohnzimmer.Lobpreis.Gottesdienst ist, in Seiner Gegenwart in Anbetung und Lobpreis zu sein – in Seiner Ruhe zu verweilen und zu empfangen.

Im Anschluss gibt es, für die die es möchten, spontane Outbreak-Groups, um neue Leute kennenzulernen und sich über das Gehörte und Erfahrene auszutauschen.

Herzliche Einladung

Sonntag, 24.01.2021  17h

https://us02web.zoom.us/j/81489076873?pwd=R0hRQ0ZwbzQycjB3NFFpemU1M0hQUT09

Zoom-Meeting: ID 882 8907 6873 // Code  338216

Wohnzimmer.Lobpreis.Gottesdienst – 20.12.20

Wenn ich Jesu Gegenwart nicht spüre, Seine Gegenwart mir fern scheint – wie darf ich IHN dennoch im Verborgenen entdecken. Das ist das Thema des Wohnzimmer.Lobpreis.Gottesdienst  anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Wesentlich beim Wohnzimmer.Lobpreis.Gottesdienst ist, in Seiner Gegenwart in Anbetung und Lobpreis zu sein. Im Anschluss gibt es, für die die es möchten, spontane Outbreak-Groups, um neue Leute kennenzulernen und sich über das Gehörte und Erfahrene auszutauschen

Sonntag  20.12.2020   17:00 h

Hier in das Zoom-Meeting einwählen

„Drei Goldadern der Nachfolge“ – LobpreisGottesdienst

22.November 2020 – 17h    online & interaktiv

In einer herausgeforderten Zeit ist es kostbar das Wesentliche in den Blick zu nehmen, dem Wesentlichen zu folgen und die Wahrheit unseres Herrn Jesus in uns weiten Raum und Wirkung geben.

Mit dem Impuls „Die drei Goldadern geistlichen Lebens“ schauen wir genauer hin, wie wir praktische in eine neu Tiefe der Nachfolge kommen dürfen.

Sei herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Das darfst du erwarten:

  • Der Impuls
  • weiten Raum in Lobpreis und Anbetung
  • gemeinsames Gebet
  • abschließend spontane Outbreakgroups zum Kennenlernen für die, die es möchten.

Hier klicken, um dich direkt zum LobpreisGottesdienst zu kommen

Veranstalter: Gebetshaus Heidelberg, Karlstor-Gemeinde

Licht in unserer Zeit – LobpreisGottesdienst – 08.11. – interaktiv&online

mehr denn je brauchen wir Reich-Gottes-Perspektive in unserer unruhigen Zeit.

IHN anbeten, vor IHM zur Ruhe kommen,

dazu lade ich Dich ganz herzlich ein beim Lobpreis-& Anbetungsgottesdienst kommenden Sonntag 17h interaktiv und online.

Was erwartet Dich:

  • Eintauchen in Anbetung und Lobpreis
  • Beten mit der Wahrheit Gottes
  • Impuls: Licht in unserer Zeit
  • Gebet für unsere Nächsten
  • Zum Abschluss, wenn Du möchtest, spontane Outbreak-Groups um ggf. neue Leute kennenzulernen

Hier der Link:

https://us02web.zoom.us/j/81489076873?pwd=R0hRQ0ZwbzQycjB3NFFpemU1M0hQUT09

Meeting-ID: 814 8907 6873  // Kenncode: 338216

Empfehlung: sorg bei Dir für eine gute LAN-Anbindung und guten Sound/Boxen, dann hast Du mehr davon

MEHR Freiheit im Gebet

Anmeldung bis 13.08.2020
bei office@gebetshaus-heidelberg.de
Mehr Freiheit im Gebet …

…, dass Wehen des Geistes zu erkennen, wo du
nicht weißt woher ER kommt und wohin ER geht.
So beschreibt Jesus das Leben eines wieder-
geborenen Menschen, der im Geist Gottes lebt.
Ausharren, warten, sich zubereiten lassen, das
Wehen des Geistes zu erkennen.
Was sind Hindernisse und Blockaden, um in diese
Freiheit tiefer einzutauchen? Wie können wir
empfänglicher dafür werden?
Es stehen 8 Teilnehmerplätze zur Verfügung.
Bitte bis 13.08.2020 anmelden.
Es wird um eine Aufwandspauschale von 20€ gebeten.
Wir freuen uns auf Dich!

Der Film – „Auferstanden“ für Ostern 2020

Ein Film zu Karfreitag und dem Auferstehungsfest, der zum Nachdenken und Gespräch anregt.

Bau dein zu Hause zu einem Heimkino um und erlebe mit deinen Nächsten eine neue Perspektive der Kreuzigung und Auferstehung Jesu.

Mit Joseph Fiennes, Tom Felton, Peter Firth, Cliff Curtis.  FSK ab 12 Jahren. Dauer 107 min. 

Oben der Trailer mit Kaufoption. Ebenso erhältlich unter Amazon-Prime oder andere Videoportale. HD-Auflösung empfohlen.

Karfreitag 2020

Herzliche Einladung zu einer Inspiration/ Andacht zum Karfreitag „Liebe, Lieden, Leidenschaft“ 

Klicken sie auf das nachfolgende Video:

nachfolgend ein paar WorshipClips, um mit ihnen IHN anzubeten für Seine einzigartige Liebe

Impuls zum 17.03.2020

Als der Sturm tobte, schlief Jesus – Er hatte Glauben, ganz in der Hand des himmlischen Vaters zu sein. Er lebte nah in der Begegnung mit dem Vater.

Jesus mahnt uns in Mt 6,1-18 in die Verborgenheit mit dem Vater zu gehen und aus der Verborgenheit mit dem Vater zu leben.

Ich lege Dir nah, mit allem was Du bist in diese Kammer der Verborgenheit von guten Werken, Gebet und Fasten zu gehen. Der Himmlische Vater wird dir in dieser Verborgenheit begegnen, in der Verborgenheit des Gebens, in der Verborgenheit des Betens und in der Verborgenheit des Fastens.

„Behüte dein Herz mit allem Fleiß, denn daraus quillt das Leben“, heißt es in Sprüche 4,23.    Es ist DAS Wort in diesen Tagen, wo so viel Aufregung ist.

Ich glaube, dass ein ganz besonderer Moment in diesen Tagen liegt, neu und tiefer in die Beziehung mit IHM und zueinander zu kommen. Es ist Sabbath-Zeit!   Alle Veranstaltungen sind abgesagt, das Leben verlangsamt sich, wir sind auf unsere unmittelbaren Beziehungen geworfen und es geht darum zu teilen, echt zu sein, zu begegnen.

Und ich strecke mich aus in die Verborgenheit mit dem himmlischen Vater zu kommen, meine Kammer des Gebets aufzusuchen und mich in IHM und seinem Wort zu stärken, zu hören und mich ausrichten zu lassen.

Ich glaube, dass der Herr uns eine neue Qualität der Liebe und des Glaubens und der Hoffnung geben möchte. Es geht in diesen Tagen nicht um Veranstaltungen, sondern um unser Herz, ganz an IHM und in IHM zu sein.

IHN anbeten, vor IHM zu seinen Füßen zu verweilen und Sein Wort zu hören, zu bewegen und uns darin stärken zu lassen.

In diesem Sinn wird in diesen Tagen Gebetshaus gebaut, dass ich selbst als Haus des Gebets wachse, mich von IHM bauen und formen lasse.

Als ich den Ruf zur Gründung des Gebetshaus in Heidelberg vernahm (11.3.2011), vernahm ich zum einen das Haus des Gebets zu gründen , aber auch zum anderen selbst ein Haus des Gebets zu werden.

Letzteres ist so kostbar! Aus ihm kommt alles andere. Wenn wir uns zubereiten lassen von IHM, dass ER in unserer Kammer der Verborgenheit sieht, was für ein Segen wird es sein.

Auch wenn wir in Fürbitte einstehen, Jesus sagt: „Denn euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet.“ Matthäus 6:8

So ein wunderbares „bevor“, lasst es in unserem Herzen wohnen – ganz sind wir in Seiner Hand.

Der Gebetsraum in der Plöck ist mit dem heutigen Tag geschlossen. Aber Dein Gebetsraum in Deinem Herzen, öffne Ihn weit für IHN.

Beten wir, dass so wie momentan so vieles geschlossen wird, umso mehr die Herzen sich für den himmlischen Vater öffnen!

Lasst uns unser Herz von IHM ganz erfüllen und überfließend in Seiner Kraft, Liebe und Besonnenheit in unseren jetzt sehr nahen Lebensbezügen neu begegnen und entdecken.

Sei reich gesegnet an diesem besonderen Tag! Liebe Grüße aus dem inneren Gebetsraum

Johannes

49-Stunden-Gebet für Einheit & Erweckung

anbeten – hören – loben – bitten – danken
abwechselnd – stundenweise – vielfältig
ein Wochenende Gebetsstaffel
mit abschließenden gemeinsamen Gottesdienst

projektiert: ein Wochenende im 2.Quartal 2020 – der genaue Termin wird hier noch bekannt gegeben
im Gebetshaus Heidelberg,   Plöck 16 – 2.Hinterhof

Gedacht ist es, aus den 49 Stunden eine Stunde oder mehrere Stunden, zusammenhängend oder verteilt auf das Wochenende, alleine oder mit Freunden, zu beten bzw eine Gebetszeit zu gestalten. Ein Mosaik aus Betern verschiedener Gemeinden und Gruppen, die für Einheit & Erweckung beten. 

zum Abschluss – gemeinsam feiern
Lobpreis-Zeugnis-Segnungs-Gottesdienst
17:00 h, Kapelle, Plöck 49

Thema des Wochenendes – Jesu Gebet aus Johannes 17

MEHRvorOrt

Lasst uns …

… segensreiche Tage vertiefen
… miteinander teilen
… vor IHM verweilen
… IHN anbeten
… gemeinsam für Einheit & Erweckung beten

Buß- und Bettag 2019

Herzliche Einladung !        Mi. 20.11.19     20:00 h – 21:30 h 

„und wenn dann mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen.“
2. Chronik 7:14